„Ich hab‘ gelernt dieses Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.“

Bild: © Jo Hempel

Auf der Fiesta Viktoria begrüßten mit ein paar Soundcheck-Variationen Simon und Ingo ihre Fans. Durch ihre entspannte und offene Art wurde man mit Leichtigkeit schlussendlich durch den dritten Soundcheck geführt.

Simon spielt Gitarre. Ingo rappt oder spricht oder singt oder schreit. Ihre Texte behandeln alles ,was in der Welt der Studiums, in der Welt der Angst und des Terros, in der Welt des Kapitalismus und starren Karrierezwangs so begegnet. Nicht zu vergessen sind auch die Themen der mangelnden Digitalisierung und das schwindende Internet in ländlicheren Regionen.

In Songs wie, Absage abgelehnt thematisieren Sie die Leere nach dem Studium, welche einen umringt, wenn man auf Jobsuche geht. Sie schicken postwendend eine Absage an  die Ablehnung ihrer Bewerbung. „Sie haben im Ernst gemeint Sie könnten mich einfach so ablehnen, doch nach reiflicher Überlegung kann ich dem nicht stattgeben.“

Oder auch beschreiben Sie mit viel Ironie und Herzlichkeit in ihren Songs das Leben in einer WohnGemeinschaft mit ihren Höhen und Tiefen.  Durch ihre wunderbare Live Performances und vor allem ihre Ironie bringen sie viel Energie ins Publikum. Danke dafür und weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s